Pflaumenkuchen mit Butterstreusel

Backrezepte, Kuchen Rezept kommentieren

Ein ganzen Blech Pflaumenkuchen

Eh du süße Pflaume

Ich habe wirklich nette Nachbarn. Warum? Samstag Nachmittag klingelt es an der Tür und man hält mir mit breitem Grinsen einen ganzen Eimer leckere Pflaumen vor’s Gesicht. „Willste?“ fragt er. „Wow, danke, da back ich einen schönen Pflaumenkuchen mit Butterstreuseln.“ Als Basis natürlich einen Hefeteig.

Zutaten für ein Blech:

Hefeteig:

  • 500 g Mehl
  • 1 Tasse Milch (ca. 200 ml)
  • 100 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Stück Frischbackhefe (ca. 42 g)
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Zucker

Belag:

  • ca. 2 kg Pflaumen
  • 125 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Tütchen Vanillinzucker
  • 200 g Mehl

Zubereitung:

Als erstes bereitet man den Hefeteig für diesen Pflaumenkuchen zu. Wenn dieser seine Zeit zum Ruhen braucht, dann kann man schon mal die Pfläumchen halbieren und entkernen.

Das Mehl in eine große Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Butter vorsichtig in der Milch auflösen (Achtung! Die Milch darf nur lauwarm sein, sonst würde die Hefe absterben. Durch die lauwarme Temperatur kann sie später gut aufgehen.)

lauwarme Milch mit aufgelöster Butter

Bevor die Milch vorsichtig in die Mulde gegeben wird, muss man noch die frische Hefe hineinbröseln, sowie den Zucker und das Salz dazugeben.

Schuessel mit Mehl und Hefe Schuessel mit Hefe, Mehl und Zucker

Wenn die Milch dazugegeben wurde muss alles mit einem Küchentuch zugedeckt und für 15 Minuten an einen warmen Ort (z.B. in den Backofen bei 30 °C) gestellt werden.
Ist die Zeit um, nachgucken inwieweit sich die Hefe entwickelt hat. Sie soll an der Oberfläche leicht schaumig sein. Jetzt wird das Ei dazugegeben.

Nun den Teig mit einem Holzlöffel vorsichtig verrühren, bis die Masse ein glatter Teig ist. Der Teig sollte einen leichten Fettfilm haben. Wenn er zu trocken ist, noch etwas Milch, wenn er zu nass ist, noch etwas Mehl dazugeben. Alles mit den Händen nochmals gut durchkneten.

Hefeteig nach 15 Minuten gehen lassen

Den Teig weitere 20 Minuten gehen lassen, er sieht dann ungefähr so aus.

Hefeteig nach 35 Minuten gehen lassen

Nun den aufgegangenen Teig nochmals durchkneten, ausrollen und auf ein gefettetes Blech legen. Jetzt ist er bereit zum Belegen. Die Pflaumen sollten, wie schon erwähnt, halbiert und entkernt werden und dann auf den Teig hochkant gelegt werden (je enger man sie stellt, umso mehr passen rauf. Er wird auch viel saftiger, wenn mehr drauf sind.). Den belegten Kuchen nochmal eine viertel Stunde gehen lassen. In der Zeit kann man die Butterstreusel vorbereiten, die dann über den Kuchen gegeben werden.

Eine Schale mit Pflaumen

Für die Butterstreusel ca. ein halbes Stück Butter, 100-200 g Zucker (je nach Geschmack), ca. 200 g Mehl und eine Tüte Vanillinzucker. Erst die Butter mit dem Zucker und dem Vanillinzucker verkneten, dann nach und nach das Mehl dazugeben bis die Krümel immer trockener werden. Alles in gleichmäßige Krümel kneten und über dem Kuchen verteilen.

Jetzt kann unser Meisterwerk in den Ofen. Er muss ca. 45 Minuten bei ca. 180 °C backen. Danach noch ca. 10 Minuten bei 150 °C zu Ende backen lassen. Im Anschluss muss der Pflaumenkuchen nur noch abkühlen (das kann ne Weile dauern) und dann Guten Appetit mit diesem tollen Blechkuchen.

Ein ganzen Blech Pflaumenkuchen

Viel Spaß beim Backen und Genießen. Eure Winnegirl.

Dir gefällt das Rezept, dann drucke es für alle deine Freunde aus, maile es jedem den du kennst und bring das Rezept zu Facebook.