Croûtons mit Kräutern der Provence

Beilagen, Kochrezepte Rezept kommentieren

Croûtons mit Kräutern der Provence

Französischer Brotwürfel

Croûtons sind kleine geröstetete oder gebratene Brotwürfel, die gern als Garnitur zu Steak oder als Verfeinerung von Creme- und Püreesuppen oder Salaten verwendet werden. Man kann sie auch als Snack für einen spannenden Fernsehabend auftischen und als Chips-Ersatz auf einer Party anbieten.

Zutaten:

  • 1 Weißbrot
  • Kräuter der Provence
  • Olivenöl oder Butter
  • Salz

Zubereitung:

Das Weißbrot in Scheiben schneiden und die Brotränder entfernen, die Brotscheiben in kleine Würfel schneiden. Das Öl oder eine Mischung aus Öl und Butter in einer Bratpfanne erhitzen. Das Fett sollte nicht mehr als einen halben Zentimeter in der Bratpfanne stehen.

Weißtbrot in dünne Scheiben und dann Würfel schneiden.

Die Weißbrotwürfel unter permanentem Rühren bei mittlerer Hitze goldbraun von allen Seiten anbraten. Kurz vor Schluss salzen und einen TL Kräuter der Provence dazugeben. Werden die Kräuter der Provence zu früh dazugegeben, können sich Bitterstoffe entwickeln und der Geschmack der Croûtons wäre dahin.

Kräuter der Provence und Salz zum Schluss dazugeben

Zur Aufbewahrung die Croûtons in Silberfolie in den Kühlschrank legen, lange würde ich sie nicht liegen lassen (gleich aufessen). Am nächsten Tag zum Gebrauch die Alufolie mit Croûtons erhitzen, am besten im Backofen.

Viel Spaß beim Kochen und Genießen. Eure Winnegirl.

Dir gefällt das Rezept, dann drucke es für alle deine Freunde aus, maile es jedem den du kennst und bring das Rezept zu Facebook.