Curry mit Hähnchenbrust

Fleisch, Geflügel, Kochrezepte Rezept kommentieren

Sehr leckeres Curry mit Duftreis

Bist du Curry? Ja!

Es gibt Gerichte die liegen mir, da kann ich mich voll entfalten. Die indische Küche hat es mir angetan und ein leckeres Curry Rezept fehlt ja wohl definitiv hier. Auch wenn es nach “Resteessen” aussieht, mein Slowjack findet es echt Hammer. Det Curry mit Hähnchenbrust.

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Hähnchenbrustfilet
  • 2 kleine Zucchini
  • 1 Paprikaschote
  • 1-2 Zwiebeln
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • 250 g Spinat (aufgetaut)
  • ½ TL rote Currypaste
  • 2 TL Currypulver
  • 500 ml Kokosmilch (100 %)
  • Gemüsebrühebouillon
  • Olivenöl
  • Pfeffer und Salz

Zubereitung:

Ich empfehle zu diesem Curry den leckeren Duftreis mit Rosinen. Zuerst wird der Duftreis vorbereitet, da dieser ca. 20 Minuten im Bett ziehen muss.

Bevor man mit dem Anbraten loslegt, sollten alle Zutaten klein geschnitten werden. Die Zwiebeln in kleine Würfel, das Fleisch und das Gemüse (Paprika und Zucchini) in mundgerechte Stücke. Der aufgetaute Spinat wird kurz durchgehackt.

Hähnchenbrust mit Zwiebeln anbraten

In einem großen Topf die Zwiebeln mit etwas Olivenöl andünsten und währenddessen ca. einen halben TL rote Currypaste (Vorsicht scharf) und zwei TL Currypulver hinzugeben. Das gewürfelte Hähnchenbrustfilet dazugeben und kräftig mit anbraten. Das Fleisch schon mal mit wenig Pfeffer und einer guten Prise Salz würzen.

Das angebratene Fleisch mit Kokosmilch ablöschen

Wenn das Fleisch gut angebraten ist, kann das Gemüse dazu. Dieses wird auch noch kurz mit gebraten, bis es leicht Farbe annimmt. Jetzt kann mit der Kokosmilch abgelöscht werden. Nochmals nach Bedarf nachwürzen und den gehackten Spinat hinzugeben. Um einen runderen Geschmack zu erzeugen, gebe ich an dieser Stelle noch 1 bis 2 TL Gemüsebrühebouillon hinzu. Insgesamt beträgt die Kochzeit etwa 10 bis 15 Minuten bei mittlerer Hitze.

Ein ganzer Topf voll heißem Hähnchenbrust-Curry Dazu am besten den Duftreis servieren

Die Dosentomaten gieße ich durch ein Sieb ab (den Saft jedoch auffangen, kann man noch gebrauchen) und schneide sie in kleine Stücke. Diese kommen ebenfalls in den Topf. Jetzt kann man noch etwas von dem aufgefangenen Saft mit in den Topf geben, damit er etwas mehr Soße hat. Alles noch mal abschmecken und mit dem Duftreis zusammen servieren. Guten Appetit.

Viel Spaß beim Kochen und Genießen. Eure Winnegirl.

Dir gefällt das Rezept, dann drucke es für alle deine Freunde aus, maile es jedem den du kennst und bring das Rezept zu Facebook.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne [6]
Loading ... Loading ...

3 Kommentare zu “Curry mit Hähnchenbrust”

  1. Mone sagte:

    Daumen hoch für dieses Rezept! Mein Schatz und ich sind sehr begeistert! Danke! Grüße, Mone

  2. Restaurant am Ende des Universums sagte:

    Ich bin auch ein großer Fan der indischen Küche, kreige es leider nie so hin wie beim Inder. Dieses rezept werde ich aber auf jeden Fall mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    A.D.

  3. K&D sagte:

    Wir haben euer Rezept gerade eben nachgekocht und sind fasziniert und absolut bewegungsunfähig ;-)
    Es war echt super lecker!

    Grüßle

    K & D

Gib deinen Senf dazu!