Duftreis mit Rosinen

Beilagen, Grundrezepte, Kochrezepte, Vegetarisch kochen Rezept kommentieren

Duftreis mit Rosinen und Curry

Statt Langeweile, heute Duftreis kochen

Die Zeiten, in denen die Beilagen nach nichts schmecken, sind vorbei. Dieser leckere Duftreis ist der beste Beweis dafür, dass Beilagen keine Langeweile verbreiten müssen. Durch die Kombination mit Rosinen und Curry oder Kurkuma erhält dieser Duftreis einen orientalischen Touch.

Zutaten für 4 Personen:

  • Duftreis vom Asiaten
  • Gemüsebrühebouillon
  • 1 Hand voll Rosinen
  • Salz
  • Kurkuma oder Curry
  • Olivenöl

Zubereitung:

Für Duftreis gilt die Faustregel: Pro Tasse Reis die doppelte Menge Flüssigkeit.
Für unseren Duftreis vom Asiaten nehmen wir zwei kleinere Tassen Reis und dementsprechend vier Tassen Gemüsebrühe dazu.
Den Reis abmessen und in einem größeren Topf mit etwas Olivenöl glasig anschwitzen. Wenn der Reis leicht durchsichtig ist, mit der Brühe ablöschen. Je nach Geschmack einen TL Salz und einen TL Kurkuma- oder Currypulver dazugeben. Die Rosinen kurz heiß abwaschen (dadurch lösen sich verklebte Schmutzpartikel besser) und ebenfalls zum Reis geben. Aufkochen lassen und für weitere drei Minuten kochen.

Dann kommt der Deckel drauf, der Topf wird in ein Handtuch gepackt und für die nächsten 20 Minuten ins Bett gelegt (plus Gute-Nacht-Küsschen).
Wenn man ihn dann zum Servieren wieder herausholt hat der Reis die Flüssigkeit komplett aufgenommen und kann direkt gegessen werden. Diese Methode ist platz-, energie- und zeitsparend zugleich.

Dieser Duftreis findet sich in folgendem schmackhaften Gericht wieder. Hier das Rezept zum Brathähnchen mit Duftreis und Grillgemüse lesen.

Viel Spaß beim Kochen und Genießen. Eure Winnegirl.

Dir gefällt das Rezept, dann drucke es für alle deine Freunde aus, maile es jedem den du kennst und bring das Rezept zu Facebook.