Grießbrei Grundrezept

Grundrezepte, Kochrezepte, Süssspeisen, Vegetarisch kochen Rezept kommentieren

Rezept - Teller Grießbrei mit Kirschen

Glücklichsein zum Nachkochen

Dieses Grießbrei-Rezept ist eine wunderbare Grundlage für jede Süßspeisenvariation. Und wenn mal wieder viele Mäuler gestopft werden wollen, einfach die Mengenangaben für den Grießbrei verdoppeln, dazu nach eigenem Gusto eingewecktes Obst servieren. Viel Spaß beim Kochen und Essen.

Zutaten für Grießbrei:

  • 100 g Grieß (Weichweizen)
  • 1 L Milch
  • 5 gestrichene TL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Stückchen Butter (20-30 g)

Zubereitung:

Vom Liter Milch eine Tasse nehmen. Darin den Grieß einrühren, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind. Restliche Milch in einem Topf mit Butter, Zucker und Salz zum kochen bringen.
Wenn Milch kocht, den angerührten Grieß dazugeben und unter ständigen rühren 10 Minuten kochen lassen. Fertig.

100g Grießbrei auf meiner gelben Waage Rezept - Grießbrei mit Kirschen

Dir gefällt das Rezept, dann drucke es für alle deine Freunde aus, maile es jedem den du kennst und bring das Rezept zu Facebook.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne [128]
Loading ... Loading ...

55 Kommentare zu “Grießbrei Grundrezept”

  1. Gustav sagte:

    Ich find den Grießbrei sehr lecker. Am liebsten esse ich ihn mit Pflaumen oder Schattenmorellen. Tolles Rezept und so einfach.

  2. Gérard sagte:

    Der Grießbrei ist wahrhaftig “génial”… …werde ich Käse-Klaus auf dem Wochenmarkt Karl-August-Platz empfehlen…

  3. Christian Seeber sagte:

    Wirklich ein sehr leckerer, einfacher und schnell zubereiteter Grießbrei. Wie gut doch die einfachsten Gerichte schmecken!

  4. Gustav sagte:

    Das Grießbrei Rezept ist viel erprobt und ohne Schnickschnack. Mir gefällt es auch am besten so.

  5. Ariel sagte:

    ich find es auch sehr gut…ich find es am besten wenn man schocko-streusel mit rein tut!! kann ich nur empfehelen

  6. manuel sagte:

    also ich find nicht sehr gut es ist langweilig….es müsste besser gewürtzt werden mehr zucker und so…aber ich esse grießbrei gerne mit tomaten! ich bin koch und bei uns gibt es das als pikantes dessert!

  7. Sandra sagte:

    Grießbrei rockt!!!! Yeah!!

  8. Nicole sagte:

    das rezept ict recht einfach und schmeckt auch ganz gut…es hält was da steht…..lg nicole

  9. Nicole sagte:

    @manuel…. du bist doch koch also musst du doch am besten wissen das,das hier nur ein grundrezept ist….oder…..

  10. Gustav sagte:

    Naja Köche verstehen ihr Handwerk und sind immer auf der Suche nach Variationen. In diesem Fall hat Nicole recht: Es ist ein Grießbrei Grundrezept. Mir schmeckt’s immer wieder.

  11. Hanna sagte:

    @ Gustav
    Wen interessiert eigentlich der Scheiß, den du hier verzapfst? Ich mag übrigens schnelle Autos.

  12. Gustav sagte:

    Hanna die Frage musst du dir selbst beantworten. Ich kann dir zeigen wo der Frosch die Locken hat.

  13. Nicole sagte:

    hallo…hab mal ne frage :”habe dir eine email geschickt “Pfundstopf”,warum ist sie hier noch nicht aufgelistet?” lg nicole

  14. winnegirl sagte:

    Hallo Nicole, vielen Dank für deine E–Mail. Erhalten habe ich diese, bisher haben wir Rezepte anderer nicht veröffentlicht. Wir wollen Eure und vor allem deine Ideen aber auch anderen zugänglich machen. In welcher Form das geschehen wird, steht noch offen.

    Wir haben dich nicht vergessen und bitten dich noch um ein wenig Geduld. Liebe Grüße Winnegirl.

  15. Coffee-Talk sagte:

    [...] besseren Verständnis für meine deutschen Leserinnen und Leser – Grießbrei – hat sich heute tagsüber in meinem Oberstübchen breit gemacht. Noch dazu ganz ohne [...]

  16. UNBEKANNT sagte:

    des probier ich gleich mal aus;)

  17. Mo sagte:

    Am Schluss kann man noch ein Ei in den Brei rühren, so kenn ich das von meiner Oma. Dazu dann am liebsten Schattenmorellen, Kirschen, Pflaumenmus oder Rhabarberkompott.

  18. CoR89 sagte:

    Also ich kriegs net hin kA warum aber ich hab nur dünne Milch mit Klumpen -.- ich ess zugerne grieß aber irgendwie krieg ich es nicht hin -.- Was versteht ihr unter einer Tasse? Wieviel ml? man ich habe mich sogefreut -.- und denn so eine pleite…..

  19. Melanie sagte:

    Sehr lecker… sehr einfach… schnell gemacht… aber ganz klar.. zu wenig Zucker… aus 5 TL… mach 8 TL… dann stimmts… ;)

  20. Gural sagte:

    Ganz genau…8 TL Zucker an Stelle der 5 und schon hat man das Perfekte Grundrezept =) Suuuppppeeeerrrrrleeeeccckkkaaaa

  21. Ich sagte:

    Noch besser schmeckt´s, wenn man eine ausgekratzte Vanilleschote mitkocht.
    Das Mark vorher auskratzen und ebenfalls in die Milch geben.
    LG Ich

  22. freya2 sagte:

    der grießbrei ist wirklich gut aber besser ist er doch wenn man in die milch ein stück von einer unbehandelten zitrone reinlegt und diese ein bisschen mitkocht das verleiht dem brei eine frische note lieben gruss freya2

  23. Christine sagte:

    Wunderbar :)

  24. Baddie sagte:

    Also wieviel zucker mann rein tut bleibt jedem selbst :D .
    Am besten mit 5 anfangen umrühren und noch die blanke milch probieren und so kann mann immer steigern bis mann seine note heraus hat.

    also 1 Liter langt für etwa 2-3 Personen.

  25. steff sagte:

    und wieviel grieß muss ich für 1l milch nehmen???

  26. mandy adrovic sagte:

    sehr gutes rezept!echt lecker.

  27. Ana Carlota Gebhardt sagte:

    Herzlichen Dank für dieses Rezept. Mein Mann hat Grieß in dieser Form heute zum ersten mal probiert, und es hat ihm sehr gut geschmeckt.

    Ich werde gerne andere Rezpte probieren.
    Nochmals Dankeschön

    Ana Carlota

  28. Julia sagte:

    Hey!

    So, ich werde das Grundrezept für den Grießbrei gleich mal ausprobieren und hoffe, dass es so lecker schmeckt, wie es bereits hier schon kommentiert wurde :-) )

    Liebe Grüße,
    Julia

  29. Denise sagte:

    Tolles Rezept!

    Hier noch eine kleine Erweiterung. Äpfel, nach Wahl, schälen und entkernen anschließend in Würfel schneiden und in einen Topf geben. Dann alles ein wenig köcheln lassen und zwar solange bis die Äpfel beginnen zu zerfallen. Gibt eine leckere Apfelsoße, welche, abgeschmeckt mit Zimt noch besser schmeckt. Am Schluss noch einen gehäuften Teelöffel Rohrzucker darüber geben. Das kunspert so schön.

    Liebe Grüße
    Denise

  30. mb sagte:

    ess ist nicht gern schmeckt wie kotze

  31. Hanni sagte:

    das grundrezept ist schon in ordnung, aber ich koche etwas zitronenscheibe mit und zuletzt wenn der topf vom herd ist hebe ich (es kommt von der menge an ) ein Eiweiß geschlagen unter. guten appetit

  32. Jana sagte:

    Mhmmm,….
    Schmeckt bestimmt Gut aber!
    Für wieviele Personen ist das den?
    Für 1,2,3,4,5,6,….

    ????????????????
    Liebe Grüße

  33. J.B. sagte:

    Auch toll: Statt Zucker Honig nehmen… Ist nicht nur lecker sondern auch gesund und gut gegen Erkältungskrankheiten mit Racheninfektionen….;-)

  34. Murkel sagte:

    Endlich mal ein vernünftiges Rezept.
    In kaum einem Kochbuch findet man da was.
    Ich esse mit meinen Kindern sehr gerne Grissbrei, aber ich wusste immer das Mengenverhätnis zwischen Milch und Griess nicht. Entweder wars zu wenig oder zu viel Griess.
    Dann hatte ich entweder Suppe oder Pudding (was allerdings auch nicht schlecht schmeckt)
    Bin froh, dass ich nun dieses Rezept gefunden hab.
    Werds jetzt sofort mal testen. Die Kids freuen sich schon :-)

    Gruß Murkel

  35. Winnegirl sagte:

    Guten Appetit Murkel. Ich habe es vor kurzem wieder genießen können, herrlich. Mit Apfelkompott. Schönen ersten Advent dir.

  36. Ella sagte:

    Das Grießbrei Rezept ist der Hammer habe 1 Pck. Vanillezucker reingegeben der Hammer.

  37. Jelly Bell sagte:

    Ich Liebe Grießbrei. Es schmeckt so Gut, neulich hab ich es mit Kokos und Rosinen gegessen, ich sag nur “Mmmm”.

  38. Pluteus sagte:

    Wirklich schnell und einfach – sogar für mich kein Problem. Ich ersetze aber ein Teil der Milch durch Sahne.

  39. Christina sagte:

    Hey Leute also ich finde das ein absolut gutes rezept. Habs gleich mal ausprobiert und hab die Mengenangaben einfach geteilt da für mich als Single die Menge dann doch zuviel wäre, schließlich stopft Grieß ja unheimlich:-)Es ist echt lecker. Das müsst ihr einfach ausprobieren. Am liebsten esse ich es nach alter Tradition mit Zimt und Zucker. Liebe Grüße und schöne Pfingsten an alle. Christina

  40. ich sagte:

    Das Rezept ist total Grütze! Im warsten Sinne des Wortes! Niemals den Grieß vorher in Milch einrühren! Die ganze Masse verklumpt wie Hulle! Also nicht weiterzuempfehlen. Grieß direkt in den Topf geben!

  41. Grieß sagte:

    Für wie viele Personen ist das?!

  42. Mee sagte:

    Einfach nur lecker schmecker!!!
    Des musste jetzt einfach mal gesagt werden! :)

  43. Winnegirl sagte:

    Vielen Dank Mee, habe auch am Wochenende diesen Grießbrei gegessen und war soooo lecker.

  44. Mashroom sagte:

    Habe mir einen Eimer gemacht, scmeckt wie bei Omi

    mmmmh

  45. Lena sagte:

    Super super tolles Rezept schmeckt genauso wie bei meiner Mom!

    LG
    Lena aus dem schönen Vienna

  46. Romina sagte:

    Es schmeckt einfach köstlich also am allerbesten schmeckt es mit Zwiebeld und mozerlla

  47. Sarah sagte:

    Zum ersten Mal Grießbrei gekocht :)
    Mit Joghurt und Zimt, ist’s auch gut!

  48. claudia sagte:

    Habe es heute zum erstenmal versucht
    mit Früchten schmeckt es echt toll! :-)

  49. chanel tasche sagte:

    Ich mag sehr viel Ihre Art der Präsentation. Wir freuen uns auf mehr lesen von dir.

  50. Wolfgang Donner sagte:

    Der Grießbrei ist der totale Hammer-am Besten schmeckt er mit Eierlikör (aber keine Flasche).
    So einfach und so gut !!

  51. Katrin sagte:

    Mmmh, das war aber lecker!Ich hatte eine neue Packung Griess ohne Rezept für Griessbrei. Jetzt habe ich dein Rezept probiert und bin mehr als begeistert.Natürlich mit göttlichen deutschen Schattenmorellen genossen.
    Merci vielmals!
    Sonnige Grüssli aus dem schönen Bergdorf am Fusse des Matterhorns,Katrin
    P.S.:Mein Freund ist übrigens ein Chefkoch,aber er ist fast nie zu Hause,wenn ich koche.So ging es mit deinem Rezept perfekt!

  52. ani suparty-lutz sagte:

    wo kann man grieß einkaufen? z.b. im Rewe7Lidl/Penny/Netto/Aldi oder??und wie viel kostet pro kg?

  53. Hermi sagte:

    Hallo

    Ein gesundes neues jahr an euch alle????
    Beim durch suchen bin ich auf diese Seite gestoßen.
    Bin auch gelernte köchin???? ich habe einige Sachen
    ausprobiert was Grieß angeht.Dieses Rezept ist echt gut,ich kannte das mit
    Der Tasse nicht.*man lernt ja nie aus*????Klümpchen hatte ich zum Glück bisher noch nicht.
    Ich kann nur den Grieß von der Firma Diamant empfehlen????
    @ani suparty-Lutz, du kannst Grieß überall kaufen,der Preis ist bei. Manchen Discountern
    Unterschiedlich,hab ich festgestellt.Den Diamant Weichweizen Grieß hab ich von Rewe gekauft.
    Naja lange rede kurzer Sinn,das Rezept ist lecker^^
    Schönen Tag euch allen????

  54. Hermi sagte:

    Oh ich seh gerade meine Smylies wurden nicht übernommen
    Sind schmunzelnde Smylies wo ein Fragezeichen ist.
    ;)

  55. Lukas sagte:

    Also ich fands nicht sehr gut, aber habe wahrscheinlich zu viel Grießpulver reingetan habe alles so alles über den Daumen gewogen.

Gib deinen Senf dazu!