Kräuterfrühstück

Kochrezepte, Salate, Vegetarisch kochen Rezept kommentieren

Mit Öl und Zitrone zubereitete Kräuter

Frische Kräuter machen an

An einem sommerlichen Morgen, wenn der Hunger auf ein schönes Frühstück sich im Magen durch ein Brummen bemerkbar macht, regt dieses ganz einfache Rezept die Lebensgeister an. Ob ein frisches Frühstücksei, die Schwarzbrotstulle oder ein ofenwarmes Brötchen, solch eine Kräutermischung ist das i-Tüpfelchen für ein gelungenes Frühstück.

Zutaten für Löwenzahn:

  • Löwenzahnblätter
  • 1-2 Stengel Zwiebellauch
  • Essig (kein Balsamico)
  • Leinöl
  • Salz

Zutaten für Brunnenkresse:

  • 1 Bund Brunnenkresse
  • 1/2 Zitrone
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz

Zubereitung:

Löwenzahn und Zwiebellauch

Alle Kräuter gründlich mit kaltem Wasser waschen und abtropfen lassen. Dann werden diese mit einem Messer, oder wer ein Wiegemesser hat, klein gehackt. Zum Löwenzahn passt am besten Zwiebellauch, da der Löwenzahn einen starken Eigengeschmack besitzt. Andere Kräuter passen nur dazu, wenn sie nicht so kräftig sind. Den Löwenzahn und das Zwiebellauch mit Essig (am besten Kräuteressig) und Leinöl in eine Schüssel geben. Gut vermengen und mit Salz abschmecken. Fertig.

Frische Brunnenkresse

Die Brunnenkresse kommt ohne andere Kräuter aus und wird mit Zitronensaft und Olivenöl zubereitet. Die Mischung in einer Schüssel mit etwas Salz abschmecken.

Fertig sind die „explosiven“ Geschmacksbomben für ein anregendes Frühstück.

Viel Spaß beim Kochen und Genießen. Eure Winnegirl.

Dir gefällt das Rezept, dann drucke es für alle deine Freunde aus, maile es jedem den du kennst und bring das Rezept zu Facebook.