Brokkolicremesuppe mit Kräuterbaguette

Suppen und Eintöpfe Rezept kommentieren

Rezept BrokkolicremesuppeAn kalten Tagen hilft ein warmes Süppchen, eine Brokkolicremesuppe mit Pepp. Bisher habe ich sowas noch nicht gekocht, meine einzigen Erfahrungen mit Brokkoli-Cremesuppe stammt aus dem Restaurant oder einer Kantine. Eine echte Innovation ist dieses Rezept für Brokkoliecremesuppe, sie hat Pfiff und ist leicht zu zubereiten.

Mit wenigen Zutaten läßt sich hier eine tolle Mahlzeit zaubern, ganz ohne Fleisch und dennoch herrlich geschmackvoll. Das folgende Rezept habe ich mir aus vielen anderen neu zusammen gestellt. Eine eigene Kreation, die ihr nach belieben variieren könnt. Ganz nach eurem Gusto.

Zutaten für 2 Personen

  • 500 g Brokkoli
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Sahne
  • 100 g Mascarpone
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Schalotte
  • Ingwer
  • Muskat
  • 1 TL Butter
  • Olivenöl
  • Pfeffer & Salz

Zubereitung der Brokkolicremesuppe

1. Zur Vorbereitung den Knoblauch in Scheiben schneiden, die Schalotte oder Zwiebel fein hacken und 1/4 Muskatnuss reiben. Den Brokkoli von seinem Stiel trennen und in kleinere und größere Röschen teilen. Die kleinen Röschen sollen am Ende im Ganzen in die Suppe, deshalb beiseite legen. Die Stiele in kleine Würfel schneiden. Drei Scheiben Ingwer schälen und in kleine Streifen teilen.

Zutaten Rezept Brokkolicremesuppe Brokkoli in Brühe und Sahne kochen Fertig ist die Brokkoli Cremesuppe

2. Olivenöl und Butter in einen Topf geben. Sobald die Butter zerlaufen ist Knoblauch, Schalotte und Ingwer dazu geben. Alles für ein paar Minuten anschwitzen, dann die Stiele und größen Röschen des Brokkolis dazugeben. Ein paar Minuten dünsten. Währenddessen einen kleinen Topf mit Salzwasser aufsetzen, darin die kleinen Röschen zwei Minuten blanchieren. Anschließend mit kaltem Wasser abschrecken.

3. Jetzt den großen Topf mit Gemüsebrühe ablöschen, sobald es aufkocht die Sahne dazu geben, den Muskat hinein und mit Pfeffer & Salz abschmecken.

4. Nach erneutem Aufkochen mit einem Pürierstab alles fein pürieren. Wieder aufkochen und den Mascarpone hineingeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Die kleinen Röschen wieder zur Suppe dazugeben. Fertig. Am besten passt ein lecker knuspriges Kräuterbaguette dazu. Hier daran denken: Ofen rechzeitig vorheizen und Backzeit berücksichtigen.

Tipp: Dafür ein Baguette beim Bäcker kaufen, schräg anschneiden und etwas selbstgemachte Kräuterbutter dazwischen schmieren. Dafür nehmt Petersilie, etwas Knoblauch und Salz. Das vermengt ihr mit einem 1/4 Stück Butter. Fertig ist die Kräuterbutter.

Viel Spaß beim Kochen und Genießen. Eure Winnegirl

Dir gefällt das Rezept, dann drucke es für alle deine Freunde aus, maile es jedem den du kennst und bring das Rezept zu Facebook.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne [1]
Loading ... Loading ...

Gib deinen Senf dazu!