Weißer Schokoladenpudding – ein Herbsttraum

Kochrezepte, Süssspeisen Rezept kommentieren

Ein Traum aus weißer SchokoladeMal kalt, mal warm, mal nass, mal trocken oder alles zusammen. In diesen Tagen zeigt der Herbst seine wunderbarsten Seiten im Wechselspiel mit Sonne und Wind. Damit ihr diese Zeit und die innere Vorfreude auf den Winter so richtig genießen könnt, habe ich heute in der Küche an einem Dessert experimentiert. Ein Genuss, den ihr bereits kennt, ist der selbstgemachte Schokoladenpudding. Für die weiße Jahreszeit musste etwas passendes her, deshalb gibt es für euch den weißen Schokoladenpudding. Ganz unkompliziert gekocht und euer Gaumen freut sich.

Die gestrigen Tester, Kinder und Erwachsene, haben den leichten Traum aus Weiß in einem Löffel genossen. Mich hat es etwas an Raffaello erinnert, aber deutlich geschmackvoller, da weniger süß.

Zutaten für 6 Personen

  • 1 l Milch
  • 150 g weiße Schokolade
  • 5 gestrichene EL Speisestärke
  • 2 EL Zucker
  • 200 ml Sahne
  • Kokosraspel
  • Schokoplitter
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

1. Setzt die Milch, den Zucker, die weiße Schokolade und eine Prise Salz in einem Topf auf den Herd. Einige Male umrühren, damit sich die Schokolade schneller auflöst und nix im Topf anbrennt. Dabei könnt ihr jede weiße Schokolade verwenden, eben die euch am liebsten schmeckt.

2. Die Speisestärke in etwas Wasser gut verquirlen, so bilden sich keine Klumpen.

3. Kocht die Milch auf, so gebt die Speisestärke hinzu und bitte ordentlich rühren. Anschließend einmal aufkochen lassen und den Topf vom Herd nehmen.

4. Gebt nun so viele Kokosraspeln hinein, wie ihr oder eure Gäste es mögen.

5. Die Sahne aufschlagen. In einem Wasserbad, es eignet sich das Waschbecken, könnt ihr im Topf den Pudding rühren bis er rund 40 °C hat. Er bildet dann keine Haut mehr. Am Ende hebt ihr die Sahne drunter. Hebt etwas zur Dekoration auf.

Habt ihr den Pudding nachgekocht? Habt ihr Zutaten variiert? Dann schreibt uns doch, wie er euch geschmeckt hat. Eure Winnegirl.

Dir gefällt das Rezept, dann drucke es für alle deine Freunde aus, maile es jedem den du kennst und bring das Rezept zu Facebook.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne [6]
Loading ... Loading ...

Gib deinen Senf dazu!